Unverstanden - Karin Slaughter

Inhalt:
Zeitlebens wurde Martin Reed immer wieder das Opfer übler Intrigen. Zwar wird er als Chefbuchhalter in seiner Firma geschätzt, doch sein Dasein ist ziemlich trostlos – noch immer wohnt er bei seiner bösartigen Mutter und hofft vage auf irgendeine Art von Ausweg. Eines Tages wird die grausam zugerichtete Leiche einer Frau aufgefunden. Und alle Indizien weisen auf Martin als Täter, zumal er kein Alibi angeben kann – oder will ... Als dann noch eine zweite Frauenleiche entdeckt wird, die einer Kollegin, wird es richtig eng für Martin. Ist er tatsächlich der wahnsinnige Frauenmörder – oder nur ein fatal unverstandener Mann?

Englischer Titel: Martin Misunderstood

Seitenanzahl: 176
Preis: 6,95 € (deutsch, Taschenbuch)

Meine Meinung:
Als ich an einem Wochenende in den Bücherladen ging und mich einfach nur mal umschaute, fiel mir das Buch Unverstanden ins Auge.
Vorne klebte ein Sticker mit der Aufschrift VOX Buch-Tipp drauf und da ich schonmal ein Buch von Karin Slaughter gelesen hatte und den Klappentext ansprechend fand, nahm ich das Buch mit ohne vorher hineinzuschauen.
Als ich mich zu Hause gemütlich in einen Liegestuhl kuschelte und das Buch aufschlug, musste ich erst einmal stutzen. Ich hatte mir vorher nichts dabei gedacht, dass das Buch so dünn ist, aber dass dann auch noch die Schriftgröße bei ca. 16 lag, war dann schon etwas komisch.
Das Buch war nach ein paar Stunden durchgelesen und Karin Slaughter warf mit verschiedenen Namen um sich, die man nach kurzer Zeit nicht mehr richtig zuordnen konnte und hetzte ruckzuck durch das klassische Thriller-Drehbuch. Trotzdem ist im Buch nicht wirklich etwas passiert. Ich bin total enttaeuscht. Es kommt mir vor, als wäre dieses Buch irgendein Versuch oder ein Produkt von Langeweile und nicht der angepriesene Bestseller.
Da ich bereits Gottlos von der besagten Autorin gelesen hatte, dieses Buch auch echt lesenswert finde und mir eine Freundin von Karin Slaughter vorschwärmte, griff ich einfach zu.
Absolut nicht empfehlenswert.

Bewertung:
3.4.10 16:59
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Antje / Website (3.4.10 22:02)
Hm... bin die Freundin ich? :D
Heute sind meine AmazonBücher angekommen und es juckt mich so in den Fingern sie zu lesen, aber ich muss immerhin noch "Du sollst nicht lügen!" zu Ende lesen und außerdem muss ich fürs Abi lernen (was wirklich nervt -.- wenn ich dir einen Tipp geben darf: halte jetzt schon Ordnung in deinen Mappen und sortier schonmal nach Schwerpunkten. Das ne scheiß Arbeit -.-)
Düdü. Hab dich lieb <3

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Bücherregal

Nachttischlektüre

Fucking Berlin - Sonia Rossi
Gratis bloggen bei
myblog.de